• Allgemeine Gesundheitsuntersuchung
  • Blutuntersuchungen
  • Kot- und Urinuntersuchung
  • Impfberatung/Impfungen
  • Beratung bei Mundgeruch und Zahnstein, Zahnsteinentfernung, Sanierung der Maulhöhle

Ich lege besonderen Wert auf die Untersuchung der Maulhöhle, da von Zahnfleischentzündungen und Zahnstein nicht nur starke Schmerzen, sondern auch große Gesundheitsrisiken für Ihr Tier ausgehen – auch wenn sich die Tiere Ihre Probleme nicht ansehen lassen.
Dazu steht mir zusätzlich zum normalen Röntgengerät ein Zahnröntgengerät, wie bei Ihrem Zahnarzt, zur Verfügung.
Gerade Katzen haben häufig Wurzelprobleme, die große Schmerzen verursachen. Diese Veränderungen können ohne Dentalröntgen erst nach Wochen und Monaten durch den Tierarzt erkannt werden. Für den Besitzer ist meist Mundgeruch der einzige Hinweis auf Probleme in der Maulhöhle, da Tiere meist noch lange fressen, bevor sie wegen Zahnschmerzen das Fressen aufhören – die Katze frisst sozusagen mit einer Träne im Auge.
Deshalb ist der regelmäßige Besuch beim Tierarzt mit der Untersuchung der Maulhöhle unbedingt nötig.

  • Ernährungsberatung
  • Erstellen eines Diätplans mit Rationsberechnung zum Abnehmen
  • Schonende Kastration von Hund, Katze, Kaninchen, Meerschweinchen
  • Operationen mit Schmerzmanagment

Die Narkosen werden individuell auf den Patienten, dessen Alter und Gesundheitszusand angepasst. Dafür stehen Injektionsnarkosen und Inhalationsnarkosen zur Verfügung.

Zu den Narkosen bekommt der Patient einen Venenkatheter und Infusion. Dadurch kann der Blutdruck während der Narkose stabil gehalten und die Narkose schonend verlängert werden. Außerdem können im Notfall Medikamente schnell und sicher verabreicht werden. Jede Narkose wird mit Sauerstoffzufuhr und Monitorüberwachung durchgeführt.

  • Röntgen
  • Implantation eines Transponders (Chip)
  • Bestimmung des Tollwuttitters für Reisen ins aussereuropäische Ausland
  • Parasitenbehandlung
  • Beratung zu Impfungen und Schutz vor Krankheiten bei Reisen ins Ausland
  • Schmerzbehandlung